Schmerzen bei Katzen

Schmerzen bei Katzen, wie machen sie sich bemerkbar, was ist hier anders, als bei anderen Haustieren und wie kann CBD-Öl helfen, Canna Oil Informationen

Wie machen sich Schmerzen bei Katzen bemerkbar?

 

Gerade Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen!

 

Immer mal wieder hören wir, dass sich Katzen vermehrt lecken oder kratzen und es wird auf das CBD – Öl geschoben…
Lecken und Kratzen kann auf Schmerzen hindeuten, ebenso auf Stress!
Eine Katze kratzt sich vermehrt durch Stress, der wiederum durch Schmerzen ausgelöst werden kann!

Wenn eine Allergie vorliegt, merkt man das beim ersten Tropfen und nicht mittendrin, wenn die Dosis erhöht wird!
Allergien sind äußerst selten und eher ungewöhnlich und können wenn, dann nur vom Trägeröl (Hanfsamen, oder beim MCT Kokos) kommen!
Hier mal die Symptome von Schmerzen bei Katzen und wie sie sich zeigen können:
Diese Symptome zeigen Katzen bei Schmerzen

 

Geringe Schmerzen

  • Eventuell nimmt die Katze eine veränderte Körperhaltung ein oder sie lahmt.

Betasten:

  • Die Katze reagiert mit Abwehrverhalten oder Verärgerung, wenn man sie mit stärkerem Druck betasten möchte.

Verhalten:

  • Das Tier zeigt eventuell Abweichungen vom normalen Verhalten. Bei geringem Schmerzempfinden ist die Katze zum Beispiel auffallend aktiv oder sie verhält sich plötzlich viel ruhiger als sonst.
  • Normale Nahrungsaufnahme

 

Mittlere Schmerzen

  • Die Katze lahmt
  • Eingezogener Bauch
  • Sie beleckt die schmerzenden Körperstellen
  • Der Blick geht zum schmerzhaften Bereich
  • Nimmt eine unnormale Körperhaltung ein, gesenkter Kopf-Hals-Bereich

 

Betasten:

  • Abwehrverhalten/Verärgerung wenn man sie mit leichtem Druck betastet. Eventuell Schmerzlaute

 

Verhalten:

  • Katze zeigt Abweichungen vom normalen Verhalten
  • Reduzierte Nahrungsaufnahme
  • Das Tier putzt sich weniger

 

Starke Schmerzen

  • Lahmen, veränderte Körperhaltung, Zusätzlich: Belecken, Kratzen, Beißen der schmerzhaften Körperstellen

Betasten:

 Die Katze reagiert bereits vor dem Betastetwerden mit Abwehr und Verärgerung

  • Beißen bei Berührung
  • Schmerzlaute mit und ohne Provokation

Verhalten:

  • Das Tier zeigt deutliche Abweichungen vom normalen Verhalten
  • Die Katze wälzt sich

 Unkontrollierter Kot- und Harnabsatz

  • Die Katze frisst kaum noch oder überhaupt nicht mehr

Sollte deine Katze die o.g. Symptome zeigen, solltest du das schnellstmöglich beim Tierarzt abklären!

Lecken und kratzen kommt in den wenigsten Fällen vom Öl und schon gar nicht, wenn es schon eine Weile gegeben wird!

 

Canna Oil Pfote, Canna Oil Logo Produktempfehlung bei Schmerzen:

Canna Oil Duo 6+4 mit CBG

Canna Oil Duo 6+5 mit PEA

 

Bei weiteren Fragen steht dir unser Team gern zur Verfügung.

 

Katze Canna Oil grün

 

Canna Oil Pfote, Canna Oil Logo Diese Beiträge könnte dich auch interessieren:

 

Canna Oil CBD Öl für deine Katze

OCD bei der Scottish Fold Katze, kann CBD unterstützend helfen?

CBD-Öl bei Arthrose – Kater Paulchen – Erfahrungsbericht von Diana R.

 

Katze Canna Oil grün

 

Canna Oil Pfote, Canna Oil Logo Du möchtest dich austauschen und suchst nach Erfahrungen anderer Tierhalter? Dann empfehlen wir dir folgende Facebook-Gruppen:

 

Für unsere Katzenhalter:

CBD für Katzen, Erfahrungen, Austausch und Infos

 

Für Hunde, Pferde, Kleintiere und Stalltiere:

CBD für Haustiere, Erfahrungen, Austausch und Infos

 

Canna Oil Folge uns auf Facebook, Instagram und Pinterest für News, Ankündigungen und Rabatt-Aktionen.

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Suche

Liebe Kunden aus der Schweiz

bitte bedenkt, dass das Versandlager für Bestellungen in die Schweiz vom 12. bis zum 23. August 2023 in den Betriebsferien ist. Bestellungen werden also frühsten ab dem 23. August wieder verschickt.