Epilepsie bei Haustieren

Epilepsie bei Haustieren Wie CBD neben der Medikamentengabe unterstützen kann, Canna Oil CBD-Ratgeber

Epilepsie bei Haustieren: Wie CBD neben der Medikamentengabe unterstützen kann

 

Epilepsie ist eine neurologische Erkrankung, die nicht nur Menschen, sondern auch Haustiere betreffen kann. Wenn ein geliebtes Haustier an Epilepsie leidet, kann dies für Besitzer äußerst beängstigend und belastend sein. Glücklicherweise gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die helfen können, die Anfallshäufigkeit zu reduzieren.

Eine aufstrebende Option, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, ist die Verwendung von CBD.

In diesem Beitrag wollen wir einen Blick auf Epilepsie bei Haustieren werfen und untersuchen, wie CBD als unterstützende Maßnahme neben der Medikamentengabe helfen kann.

 

Was ist Epilepsie bei Haustieren?

 

Epilepsie ist eine neurologische Störung, die durch wiederkehrende Anfälle gekennzeichnet ist. Bei Haustieren, insbesondere bei Hunden und Katzen, kann Epilepsie ähnliche Symptome wie beim Menschen verursachen, einschließlich Zittern, Krämpfen, Desorientierung und Bewusstseinsverlust. Epileptische Anfälle können durch genetische Veranlagung, Hirnverletzungen, Tumore oder andere zugrunde liegende Erkrankungen ausgelöst werden.

 

Die herkömmliche Behandlung von Epilepsie bei Haustieren:

 

Die Behandlung von Epilepsie bei Haustieren besteht in der Regel aus einer medikamentösen Therapie, um die Anfallshäufigkeit zu reduzieren.

Tierärzte verschreiben oft Antikonvulsiva wie Phenobarbital oder Kaliumbromid, um die elektrische Aktivität im Gehirn zu stabilisieren. Diese Medikamente können effektiv sein, haben jedoch oft Nebenwirkungen und erfordern regelmäßige Blutuntersuchungen, um die Leberfunktion zu überwachen.

Dennoch weisen wir darauf hin, dass vor allem in Fällen solch schwerer Erkrankungen, wie Epilepsie CBD grundsätzlich als Unterstützung, nicht aber als alleiniges Mittel der Wahl gelten sollte!
Man kann zu einem späteren Zeitpunkt immer noch darüber nachdenken, ob die Medikamente reduziert werden können.

Aber auch hier wieder der Hinweis: Nur unter Betreuung des behandelnden Tierarztes!

 

Die Rolle von CBD in der Epilepsiebehandlung bei Haustieren:

 

In den letzten Jahren hat CBD als unterstützende Therapieoption für Haustiere mit Epilepsie an Popularität gewonnen. CBD ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird und für seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile bekannt ist. Studien haben gezeigt, dass CBD antikonvulsive Eigenschaften hat und die Anfallshäufigkeit bei einigen Haustieren verringern kann.

 

Wie CBD wirkt:

 

CBD wirkt, indem es das Endocannabinoid-System im Körper des Haustiers beeinflusst. Das Endocannabinoid-System ist ein komplexes Netzwerk von Rezeptoren, das eine Rolle bei der Regulierung verschiedener physiologischer Prozesse, einschließlich der neuronalen Aktivität, spielt.

CBD interagiert mit den Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems und kann so zur Regulation der neuronalen Aktivität beitragen, was zu einer Verringerung der Anfallshäufigkeit führen kann.

 

Wie schon erwähnt: CBD bitte nur unter vorheriger Absprache mit dem behandelnden Tierarzt zur Unterstützung der Medikamente-Therapie geben!

 

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil Bei Epilepsie empfehlen wir das Canna Oil Duo 6+3 mit L-Tryptophan.

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil Bitte lies den Beitrag über L-Tryptophan aufmerksam! Hier ist eine vorherige Absprache mit dem Tierarzt zwingend notwendig!

Sollte dein Haustier Leber- oder Nierenprobleme haben, könnte ein Produkt mit L-Tryptophan für dein Haustier nicht geeignet sein!

Sollte der Tierarzt aufgrund einer Leber- oder Nierenerkrankung von der Gabe von L-Tryptophan abraten, empfehlen wir alternativ das Canna Oil Duo 6+4 mit CBG.

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil Hier geht es zum Beitrag: 

Beschreibung Duo 6+3 – CBD mit L-Tryptophan

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil Dieser Beitrag könnte dich auch interessieren:

 

Aggressionen bei Haustieren

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil

 

Canna Oil Pfote, zur Auflockerung des Textes vieler Beiträge bei Canna Oil Du möchtest dich austauschen und suchst nach Erfahrungen anderer Tierhalter? Dann empfehlen wir dir folgende Facebook-Gruppen:

 

Für unsere Katzenhalter:

CBD für Katzen, Erfahrungen, Austausch und Infos

 

Für Hunde, Pferde, Kleintiere, Vögel und Stalltiere:

CBD für Haustiere, Erfahrungen, Austausch und Infos

 

 

Canna Oil Folge uns auf Facebook, Instagram und Pinterest für News, Ankündigungen und Rabatt-Aktionen.

Weitere Beiträge die Ihnen gefallen könnten

Suche

Urlaub Canna Oil, CBD für dein Haustier, CBD-Ratgeber

Reisen mit Haustieren: So hilft CBD deinem Liebling entspannt zu bleiben

Die Reisezeit steht vor der Tür und viele möchten ihre Haustiere auch im Urlaub dabei haben. Doch wie können wir ihnen den Stress nehmen? CBD-Öl bietet eine natürliche Lösung! Erfahre, wie CBD deinem Haustier helfen kann, die Reise entspannter zu genießen. Beginne schon zwei Wochen vor Abreise mit der Dosierung und nutze unsere praktischen Tipps für unterwegs. So wird die Reisezeit für dich und deinen pelzigen Freund zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Liebe Kunden aus der Schweiz

bitte bedenkt, dass das Versandlager für Bestellungen in die Schweiz vom 12. bis zum 23. August 2023 in den Betriebsferien ist. Bestellungen werden also frühsten ab dem 23. August wieder verschickt.